Radiofabrik Salzburg | Sendungen selber gestalten

Die Radiofabrik Salzburg ist Teil der Szene Freier Radios. Ziel ist nicht nur die Erstellung alternativer Medienangebote, sondern auch die Demokratisierung des Radiomachens. So werden Sendungen von unterschiedlichen Personen und Gruppen gestaltet und Interessierte im Gestalten von Radiobeiträgen geschult. Es geht somit um die Vermittlung von Medienkompetenz. Die Weiterbildungstätigkeiten und –angebote der Radiofabrik sind in 3 Bereiche zu teilen: In maßgeschneiderten Schulungen und Workshops schnuppern momentan jährlich rund 7 – 800 SalzburgerInnen im Alter von 7 – 70 Jahren Radioluft.

Die Spannweite reicht von einem ersten Kennenlernen der Radiotechnik (Studio, Aufnahmegeräte) bis zu intensiven Trainings in den Bereichen Audioschnitt, Interview- und Moderation oder Beitrags- und Sendungsproduktion etc. Überdies werden jährlich 3 – 5 RedaktionspraktikantInnen im Radiojournalismus ausgebildet. Und die Radiofabrik betätigt sich seit 2009 als erstes und einziges Freies Radio Österreichs in der Lehrlingsausbildung.

Seit 2018 führt die Radiofabrik jeden Herbst einen Lehrgang für Journalismus in Community Medien durch ). Die AbsolventInnen gestalten als Redaktionsteam den Infonahversorger unerhört!, zu hören jeden Donnerstag um 17:30). Hier wird wöchentlich aus der lokalen Kultur, Zivilgesellschaft und Politik berichtet.

Beitrag zur Nachhaltigkeit: Förderung der Medienkompetenz, Partizipation

Finanzierung: öffentliche Förderungen, Projektmittel

Kontakt: Eva Schmidhuber, 5020 Salzburg | Ulrike-Gschwandtner-Straße 5  | Telefon:  +43 (0)662 84 29 61 | Fax:  +43 (0)662 84 29 61-18 | Mailoffice@radiofabrik@at   Homepage: www.radiofabrik.at

Foto: Radiofabrik