Öko Strombörse Salzburg – Unterstützung für Erneuerbare Energieprojekte

Die Förderung von regionalem Ökostrom und innovativen Maßnahmen, die Energie und CO2-Emissionen einsparen, ist das Ziel der Ökostrom-Börse Salzburg. Salzburger StromkonsumentInnen widmen einen freiwilligen Förderbetrag, den sogenannten KLIMACENT, der in einen Klimaschutzfonds eingezahlt wird. Damit soll die Vision eines mit regionalem Ökostrom versorgten, klimaneutralen Salzburg verwirklicht werden.

Die Öko Strombörse begleitet einschlägige Projekte, unterstützt diese in der Projekteinreichung sowie in der Lukrierung von Förderungen. Hilfe gibt es auch bei Erneuerbaren Energieprojekten mit Bürgerbeteiligung. Als Beispiele listet die Homepage die Photovoltaikanlagen der EZA GmbH in Weng, von Congress Saalfelden, dem Schulzentrum Saalfelden-Stadt sowie des Seniorenwohnheims Thalgau auf.

In einer Datenbank werden alle von der Öko Strombörse geförderten Ökostromerzeuger Salzburgs verzeichnet. Diese sind nach Art der Anlage – Biomasse, Photovoltaik, Wind oder Wasser – sowie nach Bezirken abrufbar.

Zudem ist die Öko Strombörse Salzburg Teil von Forschungsprojekten zum Thema Erneuerbare-Energie-Gemeinschaften.

ÖKO STROMBÖRSE Salzburg
Auerspergstraße 20/1. Stock
5020 Salzburg
salzburg@oekostromboerse.at
GF Markus Schwarz
+43 660 149 24 72